Der Mai 2020 hat meinem Frauchen und mir der „Lucy“ viel Kopfarbeit und ärztliche
Kontrollen abverlangt. Wir haben das Züchterseminar und die Zuchtstättenkontrolle erfolgreich gemeistert. Das große Blutbild sowie auch die DOK Augenuntersuchen zeigen keine Auffälligkeiten. Den MyDogDNA-Gentest habe ich schon als Welpe machen lassen, ich habe keine der getesteten Gen Krankheiten und bin auch keine Trägerin derselben. 

Beim VRK werden alle Zuchttiere und alle Welpen aus dem Einkreuzprojekt mit dem 

Gentest MyDogDNA getestet. Wir werden somit im Einkreuzprojekt keine erkrankten

Hunde für die getesteten Krankheiten Digitale Hyperkeratose, von Willebrand und 

Hyperurikosurie mehr haben.

Die Anforderungen an den Rüden sind das Wesen = freundlich - aufgeschlossen- nicht ängstlich, die Optik = rauhaarig – bärtig – braun weiß gescheckt und natürlich die Gesundheit.

Der Rüde muss die Augenuntersuchung des DOC machen, eine Urin Aminosäure-Bestimmung

( COLA Test ) mit Cystinwerten im Normbereich und der MyDogDNA Gentest muss vorliegen.

Wir sind von dem VRK Einkreuzprojekt überzeugt, hier werden aktuell und verbindlich diverse Gesundheitstests gemacht und auch die Unterstützung durch den VRK gibt uns ein gutes Gefühl.

Das haben wir ( mein Frauchen und ich ) natürlich nicht alles nur aus Langeweile gemacht.

Wir planen nun für Herbst/Winter 2020 unseren A-Wurf von den Küstenkromis.